2018/19

SKYSTEPS – automatische Tourenski-Niveauregelung

HTL Mössingerstraße Klagenfurt

SKYSTEPS – automatische Tourenski-Niveauregelung

Mit Mikrocontroller und Lagesensor erkennt ein neues System die Hangneigung und passt die Bindung von Tourenskiern automatisch im Sinne einer ergonomischen Haltung an.​​​

SKYSTEPS ist ein Projekt auf höchstem Niveau. Aber auch auf niedrigstem. Und auf allen Niveaus dazwischen. Das ist alles genauestens geregelt. Julia Hoffmann, Julian Silan und Christian Taxacher probieren es auf die innovative Tour – die Skitour.

In Wirklichkeit geht es um Ergonomie. Denn Tourenskigehen ist ja ein Sport und soll daher zur Gesundheit beitragen. Wer mit den Skiern aber nicht nur gerne hinunterfährt, sondern auch bergauf geht, steht oftmals vor dem Problem, dass die Hänge manchmal eher flach sind und andere Male zu sehr steilen Neigungen, nun ja, neigen. Wenn die Sportlerinnen und Sportler die Niveaus ihrer Tourenskibindungen immer händisch selber regulieren müssen, durch Knien, Bücken oder mithilfe ihrer Skistöcke, dann ist es kein Wunder, wenn sie an Bindungsangst leiden. Das Projektteam wiederum neigt aufgrund seiner Ausbildung an der HTL Mössingerstraße in Klagenfurt zu Lösungsorientiertheit. Daher hängen sich Hoffmann, Silan und Taxacher so lange rein, bis eine Lösung herausschaut.

Mit SKYSTEPS bringen sie erstmals ein System zur automatischen Niveauregulierung (auch Steighilfe genannt) in den Tourenskisport ein. Und „erstmals“ heißt: Ein Patentanwalt wird engagiert, ein Patent zur Anmeldung gebracht, ein Start-up gegründet. Der Wintersportmarkt stellt schon einmal neugierig die Ohren auf – und die Skier, auf dass die neue Steighilfe mit Mikrocontroller und Schrittmotor daran installiert werde. Konkret wird sie zwischen Vorder- und Hinterteil des Bindungssystems montiert.

Auch das hierfür verwendete Hardwarekonzept wurde von der Steighelferin und den Steighelfern selbst entwickelt und produziert. Temperaturfest, halbwegs leicht und nicht zu groß sollten die einzelnen Komponenten sein: der Lagesensor, der Schrittmotor, der Motortreiber, der Mikrocontroller, der Endschalter, der Akku. Gemeinsam bilden diese Einzelteile ein intelligentes Ganzes, das erkennt, wie steil es aufwärts geht, und die Bindung daraufhin ungefragt anpasst. Damit Sie auch morgen noch ergonomisch Tourenskigehen können.

Fotocredit: (c) VOGUS