2018/19

Kindergartenrucksack

EUREGIO-HTBLVA Ferlach

Kindergartenrucksack

Aus Umfrageergebnissen wurde das ideale Rucksackdesign für Kindergartenkinder entwickelt – mit Hartschale, Polsterung und Tiermotiven.​​​

Eine typische Jause besteht aus einer 0,5-Liter-Flasche mit einem Getränk und einer Jausenbox, wahrscheinlich mit einem belegten Weckerl und einem Apfel. Knapp zwei Drittel der Eltern geben ihren Kindern diese klassische Kombi in den Kindergarten mit. Bekannt geworden ist dies dank einer kleinen Studie, die die Ferlacher Industriedesign-Schülerinnen Nicole Miklavitsch, Sara Ogris, Anja Strobl und Vanessa Weinzerl gemeinsam mit ihrem Kollegen Ivo Jovicevic (der aufgrund der Überschreitung der Altersgrenze nicht offiziell an Jugend Innovativ teilnehmen darf) durchgeführt haben. Ziel der Befragung war es, die Grundlagen für den perfekten Rucksack herauszufinden.

Dieser perfekte Rucksack, den das Team daraufhin auch ruckzuck designte, ist so geformt, dass er Flasche und Box ebenso bequem beherbergt wie Regenponcho und Sonnenhut. Er zeigt verschiedene Tiermotive, weil das Kindern gefällt. Er ist innen hart und außen ganz weich (wie die „Männer“ im Lied von Herbert Grönemeyer, nur anders). Zusätzlich zur Hartschale, die ihn von der textil schlabberigen Konkurrenz abhebt, hat er nämlich eine ergonomische Polsterung, die vom dritten bis zum sechsten Lebensjahr mitwächst. Die Hartschale muss man sich wie einen zusammenfaltbaren Kunststoffwürfel vorstellen. Sie ist mit Reflektoren – wegen der Sicherheit im Straßenverkehr – und Platten im Inneren – weil Ordnung das halbe Leben ist – ausgestattet. Natürlich besteht sie aus nachhaltigem Spritzgussmaterial – wegen der Ökologie – und berücksichtigt sogar den Umstand, dass Kinder Gegenstände gerne nicht nur in die Hand, sondern auch in den Mund nehmen. Kein Problem.

Geöffnet wird der perfekte Rucksack nicht von oben wie die anderen, sondern von vorne. Dann sieht er aus, als hätte das Kind seinen eigenen Badezimmerkasten mitgebracht, in dem für alle Elemente das richtige Fach vorgesehen ist. Jetzt ist nur noch wichtig, dass nicht zwei Kinder im Kindergarten dasselbe Tiermotiv schultern. Individuelle Gestaltung ermöglicht das. Wer abenteuerlustig ist, sucht sich einen Tigerrucksack aus, die Listige entscheidet sich für den Fuchs. So wird Streit vermieden, herrlich. Womit wir wieder bei Herbert Grönemeyer wären: „Kinder an die Macht!“

Fotocredit: (c) VOGUS