2019/20

Blinde Träume - Fotobuch mit Illustrationen über Leben und Träume sehbehinderter Menschen

die Graphische

Blinde Träume - Fotobuch mit Illustrationen über Leben und Träume sehbehinderter Menschen

Eine Augenweide auch für Blinde? Ja, das geht: Ein haptisches Buchprojekt der Graphischen in Wien porträtiert sechs Menschen und ihre Sehbehinderungen und fühlt sich mit Aquarellen in ihre Träume ein.​​​

zum TEAM-CLIP

Eine Wand stürzt ein. Eine Frau wohnt ihrem eigenen Begräbnis bei. Ein roter Fleck taucht auf. Ein letzter Lichtschein fällt durch eine sich schließende Tür. So sehen die Träume einiger blinder und sehbehinderter Menschen aus, die in einem illustrierten Fotobuch von vier Schülerinnen und Schülern der Graphischen in Wien künstlerisch aufbereitet wurden.

Hier die vier: Die Idee ging von Dominic Duhs, Reportagefotograf mit guten Kontakten zu einer Sehbehinderten-Einrichtung, und der Porträtfotografin Magdalena Hassek aus. Sie taten sich mit der Illustratorin Vanessa Cueto und dem Drucktechniker Luka Stelzhammer zusammen und recherchierten zunächst: zum Thema Blindheit, zum Thema Träume – und nicht zuletzt zu den Blindenschriften Lorm und Braille.

Denn das Fotobuch „Blinde Träume“ wäre nicht die Besonderheit, die es ist, wenn nicht auch die Träumenden selbst etwas davon hätten. Jede Protagonistin und jeder Protagonist hat ein eigenes Kapitel bekommen, sechs sind es insgesamt. Darin ist jeweils ein Traum in Sehenden- und Blindenschrift niedergeschrieben, aber auch durch eine Illustration im Aquarellstil interpretiert. Die Personen wurden zudem in ihren Wohnungen und bei ihren Berufen und Hobbys interviewt und fotografiert, der jeweilige Grad ihrer Sehbehinderung im Studio simuliert.

Schwer absehbar war eine Zeitlang, ob es das fertige Buch überhaupt je geben würde . Doch dann fand das Team einen Sponsor in der Krieau, der seine Digitaldruckmaschine mit durchsichtigem Toner für eine kleine Auflage zur Verfügung stellte. Während des Drucks jeder einzelnen Seite wurde dabei ein durchsichtiger Lack aufgetragen. Abgerundet wird das Gesamtkunstwerk durch seine Verpackung: Ein Plexiglas vor der Titelseite lässt die Buchstaben des Titels verschwimmen. Das Buch: ein Traum.

Fotocredit: © aws, BTTR Agency