Halbfinal-Event Steiermark/Kärnten

Die ersten Final-Teams stehen fest: Sieben Tickets wurden vergeben.

438 Projekte wurden im Schuljahr 2018/19 bei Jugend Innovativ eingereicht. 78 davon konnten sich für das Halbfinale qualifizieren. Jugend Innovativ tourt nun durch Österreich, um im Zuge von vier Halbfinal-Events die Teams und ihre Leistungen zu ehren und die "Tickets ins Bundes-Finale 2019" zu vergeben.​​​​​​

66 Projekte aus Kärnten und 33 aus der Steiermark wurden in diesem Schuljahr bei Österreichs größtem Ideenwettbewerb für Schülerinnen, Schüler und Lehrlinge eingereicht. Beim ersten Halbfinal-Event, das am 25. April 2019 in der HTL Weiz in der Steiermark stattfand, wurden nun zehn Projekte aus Kärnten und vier aus der Steiermark vorgestellt. Insgesamt sieben Teams (5 aus Kärnten und 2 aus der Steiermark) durften sich über ein "Ticket ins Bundes-Finale 2019" freuen, das am 5. und 6. Juni 2019 in der Aula der Wissenschaften in Wien stattfinden wird.​​​​​

​​​Die besten Teams aus Kärnten: 

Projekt: Gailtal - Draisine
Schule: HTBLVA Ferlach
Kategorie: Design

Projekt: Kindergartenrucksack
Schule: HTBLVA Ferlach
Kategorie: Design

Projekt: Electric Differential Lock
Schule: HTL Mössingerstraße
Kategorie: Engineering I

Projekt: STFS - Smart Tunnel Fire Simulator
Schule: HTL Mössingerstraße
Kategorie: Engineering II

Projekt: SKYSTEPS - Automatische Tourenski Niveauregelung
Schule: HTL Mössingerstraße
Kategorie: Engineering II

Als „Innovativste Schule“ Kärntens wurde die HTL Mössingerstraße in Klagenfurt ausgezeichnet.​​​​​​

Die besten Teams aus der Steiermark:​​​​​​

Projekt: Beinprothese
Schule: HTBLA Weiz
Kategorie: Science

Projekt: Wau!GemmaGassi
Schule: BG/BRG Stainach
Kategorie: Young Entrepreneurs

​​​​​​Als "Innovativste Schule" der Steiermark wurde die HTBLA Weiz ausgezeichnet.​​​​​